Bücherskulptur

Das Projekt

Bücherskulptur für die Villa Schöneberg

TeilnehmerInnen

Junge Menschen im Alter von 10-18 Jahren aus dem nachbarschaftlichen Umfeld der Villa Schöneberg

in Kooperation mit

Kinder- und Jugendeinrichtung Villa Schöneberg
Ansprechpartner Gunter Groß und Team
www.froben27.de

Projektleiterin/ Ansprechpartnerin

Dipl. Ing. Jutta Ziegler

  • Einmessen
  • Betonieren
  • Sprayaktion
  • Bücherskulptur

Ziel des Projekts

Ziel des Projekts ist es eine Bücherskulptur zu installieren, die über den öffentlichen Büchertausch hinaus neue kulturelle Angebote für die jungen Menschen der Villa Schöneberg und deren Nachbarschaft ermöglichen soll. Die Projektrealisierung war als Partizipationsprojekt angelegt, verbunden mit sozialem und nachbarschaftlichem Lernen.

Ablauf des Projekts

In Abstimmung und Zusammenarbeit erfolgte mit den VertreterInnen des Quartiersmanagement und des Kooperationspartners Villa Schöneberg die Standortfestlegung sowie die Festlegung der Gestaltungswünsche und –Notwendigkeiten.
Organisiert war die Bauphase in Form von Bauworkshops mit Anleitung durch die Baufachfrauen, in der Schulzeit am Nachmittag, in der Ferienzeit als zweiwöchiger Ferienworkshop. Auf Wunsch des Kooperationspartners waren die Workshops als offenes Angebot angelegt, sodass die TeilnehmerInnen sich je nach Zeitbudget und Lust beteiligen konnten.
Auftakt der Baumaßnahmen war der Bau und die Errichtung des Bauschildes, gefolgt vom Einmessen der Baugrube, dem Aushub, den Schalarbeiten, den Betonarbeiten des Fundamentes, dem Setzen der Befestigungsbolzen, die Verlegung der Feuchtigkeitssperre, dem Aufstellen des Holzrahmens, die Befestigung der Holzplattenverkleidung, das Setzen der Edelstahlfächer, dem Anbringen der Türen, das Befestigen der Stahlblechabdeckung, sowie dem Anbringen aller Zubehörteile.
Flankierend zu den Bauterminen ergänzte ein zweites Ferienangebot der Villa Schöneberg, durch einen Workshop für Graffiti, mit dem Ziel, die besten ‚Graffitisprayer’ im Rahmen eines ‚battle’ zu ermitteln, die im Anschluss die Bücherskulptur unter Anleitung nach Ihren Vorstellungen gestalten durften.
Während der Bauphase wurden noch neun Bücherkisten von den TeilnehmerInnen gebaut, mit dem Ziel, Standorte für die Bücherkisten außerhalb der Villa Schöneberg für das Sammeln der Bücher zu gewinnen und entsprechend verteilt. Desweiteren konnte für den Büchernachschub eine Kooperation mit dem Bücherkiste e.V. gewonnen werden.
Die feierliche Eröffnungsveranstaltung im Oktober 2010 fand unter reger Beteiligung von VertreterInnen des Bezirks, VertreterInnen des Ouartiersmanagement, vielen Beteiligten und weiteren Gästen statt. Dabei wurde die Bücherskulptur enthüllt, die ersten Bücher eingestellt und damit der Büchertausch freigegeben. Kulinarisch verwöhnte das Team der Villa Schöneberg mit ‚Selbstgekochtem’ aus dem eigenen Garten alle Gäste.

Das Projekt wird gefördert

Logos Projektförderung