Interkultureller Garten Marzahn

Das Projekt

Bau eines Gemeinschaftshauses in Lehmbauweise im Interkulturellen Garten Berlin-Marzahn

Laufzeit

01. August 2005 - 22. Dezember 2005

TeilnehmerInnen

ArchitektInnen, IngenieurInnen, HandwerkerInnen im Rahmen einer Qualifizierung im Lehmbau

Projektleitung / Ansprechpartnerin

Dipl. Ing. Manuela Hanstein
Dipl. Ing. Ute Mai

Ziel des Projekts

Planung und Errichtung eines Gemeinschaftshauses in Lehmbauweise als zentraler Treffpunkt für gemeinschaftliche Aktivitäten und den interkulturellen Austausch.
Das Gemeinschaftshaus besteht aus einem Aufenthaltsraum mit Küchenzeile, aus zwei von außen zugänglichen Toilettenräumen, davon eine in behindertenfreundlicher Ausführung.

Ablauf des Projekts

Nach Fertigstellung der Genehmigungs- und Ausführungsplanung erfolgte die Ausführung folgender Gewerke mit den TeilnehmerInnen:
Herstellung der Fundamente, Bodenplatte und Sockel aus Beton
Aufstellung des Holzständerwerkes, sowie des Satteldaches

  • Aufbringen des Gründaches
  • Mauerwerksarbeiten mit Lehmsteinen
  • Herstellung und Einbringen der Zwischenwanddämmung aus Strohleichtlehm
  • Einbau von Türen, Fenstern und Fensterläden
  • Lehmputzarbeiten der Außen- und Innenwände
  • Fliesenarbeiten
  • Holzverschalung der Dachschrägen
  • Malerarbeiten

Die Sanitär-, Elektro- und Dachabdichtungsarbeiten wurden von Fachfirmen ausgeführt.
Zum Lehmbau gab es theoretische und praktische Einführungsveranstaltungen, sowie die praktische Anleitung und Begleitung der einzelnen Arbeitsschritte durch die Lehmbauexpertin Irmela Fromme.

Das Projekt wurde finanziert

  • Programm Stadtumbau- Ost, Programmteil Aufwertung

Diese Website verwendet Cookies, die für die Funktionalität und das Nutzerverhalten auf der Website notwendig sind. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Schließen