Dünja - Wir bauen uns die Welt

Das Projekt

Ein Handwerks- und Gestaltungsprojekt für Mädchen und junge Frauen im Mädchen-Kultur-Treff DÜNJA

Laufzeit

01.07.2017 - 30.09.2017

Teilnehmerinnen

Junge Frauen und Mädchen der Nachbarschaft  des Mädchen-Kultur-Treffs DÜNJA

Projektleitung / Ansprechpartnerin

Dipl.-Ing. Ilka Holtorf

  • Duenja_Flur4
  • Duenja_Flur1
  • Duenja_Flur2
  • Duenja_Flur3

Ziel des Projekts

Die Mädchen und jungen Frauen im Mädchentreff wünschten sich eine Neugestaltung ihrer Räume mit dem Ziel mehr Platz und Ordnung zu schaffen und den neuen Raum im Hinterhaus zu gestalten. Gesamtziel war die Entwicklung einer einheitlichen Gestaltung, die eine optimale Nutzung der vorhandenen Räume ermöglicht.
Die geplanten Workshops  sollten den Teilnehmerinnen praktisch vermitteln, dass durch Reparaturen, einfache Veränderungen und einer neuen Gestaltung ein „altes“ Möbel individuell und etwas Besonders werden kann. Die Teilnehmerinnen sollten außerdem über diese  Umgestaltungen Spaß am ressourcenschonenden Umgang mit dem Vorhandenen erlernen.
sind eingeladen, gemeinsam ein Konzept für die Gestaltung der Räume zu entwickeln und handwerklich-gestalterisch umzusetzen. Ziel ist es, die Räume des Mädchentreffs in mehreren Workshops (Ideen- und Bauwerkstätten) gemeinsam attraktiver zu gestalten und für die verschiedenen Aktivitäten besser nutzbar zu machen. Dabei geht es um eine kostengünstige Umgestaltung, d.h. damit zu arbeiten, was schon da ist und in der Nachbarschaft nach Spenden (Materialien und Gebrauchtmöbel) zu suchen. Durch die Entwicklung eines einheitlichen Farbkonzeptes für die Oberflächen (Türen, Möbel) und der Textilien (Vorhänge, Sitzkissen u.ä.) bekommen die Räume und der Mädchentreff ein einheitliches und einladendes Gesicht. Durch den Bau von (Einbau-)Möbeln und Stauräumen wird mehr Platz geschaffen und die Räume können besser genutzt werden.

Projektablauf

Über zwei Kennenlern- und Ideenworkshops wurden Ideen für eine Raumumgestaltung entwickelt. Über „Schnupperwerkstätten“ erhielten die Teilnehmerinnen zugleich Einblick in Materialien, Werkzeuge, Gestaltungs- und Handwerkstechniken.
In den Bauwerkstätten wurde die gemeinsam favorisierte Umgestaltungsidee dann praktisch umgesetzt. Dabei erhielt der Flurbereich eine komplette Umgestaltung durch den Bau angepasster neuer Möbel wie auch die Integration aufgearbeiteter Möbelspenden. Die Mädchen sowie die Mitarbeiterinnen von Dünja erhielten vielseitige Einblicke in planerische und handwerkliche Berufsfelder und konnten sich in verschiedenen Gestaltungs- und Handwerkstechniken ausprobieren. Sie erlebten praxisnah  Handwerkerinnen und auch Auszubildende im Handwerk.
Für alle Besucherinnen des Mädchen-Kultur-Treff waren die Projektergebnisse sofort sichtbar, sind mit Begeisterung aufgenommen worden und werden langfristig nutzbar bleiben.

Ein Projekt in Kooperation mit dem Mädchen-Kultur-Treff DÜNJA

Das Projekt wurde gefördert

Logos Projektförderung

Diese Website verwendet Cookies, die für die Funktionalität und das Nutzerverhalten auf der Website notwendig sind. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Schließen