Bücherwald

Das Projekt

Bücherwald - erstes öffentliche Bücherregal im Berliner Straßenraum

Laufzeit

01. November 2006 bis 30. Juni 2008

TeilnehmerInnen:

Auszubildende der Berufsgruppe an der Wertschöpfungskette Wald-Holz-Buch
Auszubildende der Forstwirtschaft, Revierförsterei Eichkamp, Berlin
Auszubildende des Zimmererhandwerkes, GFBM e.V., Berlin
Auszubildende des Tischlerhandwerkes, BAUFACHFRAU Berlin e.V., Berlin
Ausbildende der Medientechnik, Berufsfachschule der AUCOTEAM GmbH, Berlin
Auszubildende des OSZ Druck- und Medientechnik, Ernst- Litfaß- Schule, Berlin
Auszubildende des Buchhandels, Thalia Buchhandlung, Berlin

in Kooperation mit

Logo Projektförderung

mit freundlicher Unterstützung

Logos Projektförderung

Projektteam BAUFACHFRAU Berlin e.V.:

Dipl. Ing. Edith Stoll, Dipl. Ing. Renate Boje, Dipl. Ing. Ilka Holtorf, Dipl. Ing. Jutta Ziegler, Monika Linder, Holztechnikerin

  • Bearbeitung
  • Aufstellung
  • Anpassung
  • Einweihung

Ziel des Projekts

Im Rahmen des BMBF- Programms ‚Forschung für nachhaltige Waldwirtschaft’ (FONA) führt das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) ein berufsbildungsbezogenes Querschnittsprojekt (Bi- FONA- Wald) durch. Die praxisnahe Umsetzung erfolgte in Berlin/ Brandenburg unter dem Gesamtprojekt ‚Modellregion Berliner Wald und Holz’. In dem Gesamtprojekt ‚Modellregion ‚Berliner Wald und Holz’ stellt das Projekt ‚Bücherwald’ ein Teilprojekt dar.

Das Projekt ‚Bücherwald’ ist ein Beitrag zur nachhaltigen Berufsbildung und thematisiert die Wertschöpfungskette Wald- Holz- Buch. Es wurde von BAUFACHFRAU Berlin e.V. entwickelt, konzipiert und realisiert als eine interdisziplinäre, projektorientierte Zusammenarbeit mit Azubis aus den Berufsgruppen Forsten, Zimmerei, Tischlerei, Mediengestaltung, Buchdruck und Buchhandel.

Das Projekt greift die in Bonn bereits bestehende und bewährte Idee auf, einen Bücherschrank im öffentlichen Raum dauerhaft zu installieren, in den die BürgerInnen ihre nicht mehr benötigten Bücher einstellen können, die andere zur Ausleihe im selbstorganisiertem Austausch entnehmen. Diese öffentliche Art der kostenlosen Weitergabe von Büchern genannt ‚bookcrossing’ ist mittlerweile eine weltweite Bewegung, die über eine zentrale Datenbank unter www.bookcrossing.com organisiert ist. Bei Registrierung der Bücher in der Datenbank kann dabei der Weg der Bücher von Standort zu Standort verfolgt werden und sich über Buchinhalte ausgetauscht werden.

Ablauf des Projekts

Der Projektablauf gliederte sich in die Entwicklungs- und Bauphase.
Entwicklungsphase:

  • berufsspezifische Veranstaltungen bei den jeweiligen Ausbildungsbetrieben,
  • Projektvorstellungen bei öffentlichen Events, dem Berliner Bücherfest 2007, Bildungsmesse Didacta 2007, der Bautec 2008 und der Langen Nacht der Wissenschaft 2008

Die Bauphase gliederte sich in die Arbeitsschritte:

  • Fällung der Bäume
  • Bearbeiten der Baumstämme
  • Fertigen der Regalfächer
  • Aufstellung und Montage vor Ort.

Alle Aktionen wurden medientechnisch begleitet und die ProjektteilnehmerInnen selbst erstellten die Infomaterialien, wie Flyer, Internetseite und Videodokumentation.

Auszeichnung

Das Projekt wurde als offizielles Projekt der UN-Dekade 2008/ 2009 ‚Bildung für Nachhaltige Entwicklung’ ausgezeichnet’

Das Projekt wurde gefördert im Rahmen der Modelregion Berliner Wald und Holz II

Logos Projektförderung